Harry Potter News

« Zurück
Kommentare:
Daniel Radcliffe dementiert Homosexualität vom 15.03.2010
Der 20 jährige“Harry Potter“-Darsteller Daniel Radcliffe ist Gerüchten entgegengetreten, er sei schwul. Möglicherweise war der Grund dieser Klatschmeldungen seine Unterstützung des Projektes zur Prävention von Selbstmorden unter Homosexuellen.

Er spielt in einem Spot der Organisation "The Trevor Project" mit, der ab Frühjahr im US- Fernsehen gezeigt wird. Dieses Projekt betreibt in den USA eine gebührenfreie Hotline für junge Leute in psychischer Not und hilft ihren Eltern, deren homo, trans- oder bisexuelle Neigungen zu verstehen. «Wenn die Leute das sagen wollen, können sie das. Aber ich bin es nicht. Ich bin hetero», sagte der Schauspieler dem US-Musiksender MTV.

"A 'gay face'? That's a very worrying thing, like they have sat at home and have got pictures of me next to other famous, gay (people),"

“Ein schwules Gesicht? Das ist eine sehr schräge Sache….“, sagte er weiter dem Reporter von MTV. Er mache sich aber auch nichts aus Klatschgeschichten sagte der Brite, der neben seiner Hauptrolle in den Potterfilmen auch Berühmtheit durch seinen Nacktauftritt in der Bühnenrolle des Stückes „Equus“ erhielt.


Quelle 1
Quelle 2

Luna in the sky am 07.07.2010
Ich finde es sehr symphatisch von Daniel, dass er Homosexuelle unterstützt. Warum sollte er deshalb gleich selbst schwul sein? Gut, dass Daniel diesen Gerüchten (hoffentlich) ein Ende bereitet hat!
---------------------------------------------------
Jose am 12.10.2012
aber wenn einer der Vortragenden dann anf hrt, man m sste die Sachverhalte besser datseellrn und erkl ren, und das trotz Online-Angeboten von wirklich zahlreichen Medien, Online-Medien, den ffentlich-Rechtlichen und anderen Akteuren, dann stellt sich schon die Frage, ob hier eine Szene, die von sich behauptet, politisch zu sein, wirklich etwas von Politik verstanden hat.Ich glaube, dieser Vortragende war ich, und beim letzten Nachgucken habe ich durchaus einiges an Politikverst ndnis. Gerade deshalb wei ich auch, dass es Politik zwei Seiten hat, die sich ganz besonders am Thema Partizipation reiben.Nat rlich ist Politik zumeist das Bohren dicker Bretter, aber: es ist auch das Vermitteln des Bohrens. Um in dem Bild zu bleiben: welchen Bohrer w hle ich warum, wieso hier und nicht da, warum berhaupt bohren usw. Und nein, die Online-Angebote von zahlreichen Medien scheinen da nicht zu funktionieren f r viele, zun chst, weil sie diese weder kennen noch nutzen. F r vielleicht etwas weniger auch, weil die Angebote immer schon eine Einstiegsh rde mit sich bringen und gar nicht versuchen, grunds tzlich zu erkl ren. DAS war der Punkt: Partizipation ist sch n, toll, w nschenswert, aber sie scheitert an dem Punkt, wo man zur Teilhabe oder Teilnahme aufruft. Weil sch nes, aber weltfremdes Menschen- bzw. B rgerbild ein Grundinteresse und auch ein Grundverst ndnis vorausgesetzt wird. Solange man also Partizipation im Kreise der blichen Verd chtigen (also die Mischung aus Sowieso-Entscheider und Politik-Troll) machen will, muss nix passieren. Aber dann verspielt man mehr als eine Chance.
---------------------------------------------------
rmfcucc am 12.10.2012
96wni3 kleuhvqyidsq
---------------------------------------------------
kzgdzjb am 14.10.2012
yNlV7L tgeaqhrurndf
---------------------------------------------------
Harry Godric am 15.03.2010
Also mir persönlich ist eigentlich egal, in welchen Betten sich Radcliffe mit wem rumtreibt und ich denke, es sollte auch nicht in der Öffentlichkeit diskutiert werden.
---------------------------------------------------
lilue am 15.03.2010
Ist mir eigentlich auch herzlich egal, der kann machen was er will :D Hat meine Erlaubnis^^
---------------------------------------------------
Woelkchen am 15.03.2010
Ist doch gut, dass er bei sowas mit macht um den Leuten vielleicht zu helfen. Deshalb muss er ja nicht selbst auch gleich schwul sein.
---------------------------------------------------
Shruki am 15.03.2010
Ich ließe mich den Vorschreibern an. Jeder Jeck ist anders. Es hat mich nichts anzugehen und mir ist es zusätzlich völlig egal. Solange er gut schauspielert ist doch alles prima.
---------------------------------------------------
Hermine96 am 15.03.2010
Ich mein, ist doch sein Privatleben, kann doch machen, was er will..
---------------------------------------------------
Luna am 15.03.2010
Ich denke er kann machen was er will. Aber für unseren klatschsüchtigen Teil sind solche Nachrichten eigentlich immer ganz nett xD
---------------------------------------------------
jpzjieo am 15.10.2012
9jfLMr , [url=http://nilyeljiefyr.com/]nilyeljiefyr[/url], [link=http://ktargddigdpy.com/]ktargddigdpy[/link], http://wxwndyujxnjo.com/
---------------------------------------------------
Jade am 16.03.2010
dafür dass euch nicht interessiert habt ihr aber erschreckend viel dazu zu sagen :D
---------------------------------------------------
Samantha Parkinson am 18.03.2010
Ehrlich gesagt interessiert mich sowas weniger. Er kann machen was er will. Und da hat ihm auch keiner reinzureden.
---------------------------------------------------
Eselchen am 18.03.2010
Ja mei, und selbst wenn würde das auch nicht der Weltuntergang sein. Was die sich immer so aufregen. Die wollten nur mal wieder ein bisschen Klatsch&Tratsch aufbereiten.
---------------------------------------------------
Keyon am 24.04.2011
That's way the bssetet answer so far!
---------------------------------------------------
hrmzznaq am 27.04.2011
ZspjBB , [url=http://ilqqemifiwuf.com/]ilqqemifiwuf[/url], [link=http://oeivrjzoxqjo.com/]oeivrjzoxqjo[/link], http://utpspchsbdur.com/
---------------------------------------------------
Name:
Mail:
Kommentar:
Code wiederholen:Captcha

Bookmark and Share
RSS Feed - Atom Feed - Permalink

Infos zum Redaktionsprozess -- Impressum




Powered by NEWSolved 1.1.6 © 2003-2018 USOLVED
All rights reserved